DMT BoreholeShuttle
    Trailerbild

    Suche


    Kontakt

    Gerald Kröger
    Telefon: +49 201 172-1969
    Telefax: +49 201 172-1693
    E-Mail: explorationdmt.de

    DMT BoreholeShuttle

    Der DMT BoreholeShuttle ist ein geophysikalisches Logging System für stark abgelenkte und horizontale Explorationsbohrungen.

    Die ersten Shuttle-Messungen begannen im Rahmen eines Forschungsvorhabens. Seitdem hat sich das Shuttle-Prinzip auf Seilkernbohranlagen zu einem sicheren und kostengünstigen Messverfahren entwickelt.

    Gegenwärtig werden mit dem Coal-Combi-Shuttle, einem speziell für die Steinkohlenexploration entwickelten DMT BoreholeShuttle, routinemäßig Messungen durchgeführt.

    Sensorprüfung zur Messvorbereitung

    Vorteile:

    • Die unproduktive Zeit während des Gestängeausbaus wird genutzt, um kostengünstig Messungen durchzuführen.
    • Die Befahrbarkeit der Bohrung mit einer Sonde ist in jedem Ablenkwinkel und auch in nicht standfesten Bereichen gesichert.
    • Das Risiko eines Sondenverlustes ist sehr klein, weil der größte Teil der Sonde innerhalb des Bohrstranges bleibt.
    • Während der Messung kann gespült werden.
    • Die Messungen unterbrechen den Bohrfortgang nur minimal, weil nur soviel Gestänge ausgebaut werden muss, wie als Messstrecke vorgesehen ist.
    • Die Festigkeit des Bohrstranges ist im Vergleich zu einem Bohrlochmesskabel ideal, um hochauflösende Messungen durchzuführen.